Gartenpflege in Lüneburg

Die Gartenpflege umfasst eine Reihe von Aufgaben wie Bewässerung, Düngung, Unkrautbekämpfung, Schädlingsbekämpfung, Beschneiden, Mulchen und mehr. Abhängig von der Größe Ihres Gartens und dem, was Sie gepflanzt haben, müssen diese Aufgaben möglicherweise wöchentlich, alle zwei Wochen oder sogar täglich durchgeführt werden!

Neben der Arbeit mit Flora und Fauna befasst sich das Naturschutzgebiet Lüneburger Heide mit der morphologischen und ökologischen Erhaltung der Landschaft. Dabei geht es darum, die großen Heideflächen östlich und westlich von Wilsede wieder in den Zustand vor der Industrialisierung zu versetzen. Auf diese Weise kann die Heidefläche zu Erholungszwecken genutzt werden, aber auch als Weidefläche für Schafe und Pferde genutzt werden.

Jährlich führt die Akademie rund 20 Projekte in der Lüneburger Heide durch. Dazu gehören die Auswirkungen des Nährstoffmanagements auf die Heide und das Oligotrafient-Grünland, die Täterbefragung in der Lüneburger Heide, die Entwicklung eines GIS-Systems und die Zusammenarbeit mit dem Landschaftspflegehof Tutsberg. Die Lüneburger Heide ist ein schützenswertes Naturerbe und die Akademie erhält regelmäßig Fördermittel des Bundes.

Das jährliche Arbeitsprogramm und der Jahresbericht werden in einer Broschüre veröffentlicht. Dies steht Abonnenten kostenlos über die Abonnentenbibliothek zur Verfügung, auf die Sie zugreifen können, indem Sie Ihr Passwort in jede News from the Nest-E-Mail unten auf der Seite eingeben. gartenpflege lüneburg

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back To Top